Für Schüler und Schülerinnen der 2.-4. Klassen, die durch besondere Leistungsstärke und Leistungsbereitschaft auffallen, bietet die GGS Hackenberg Möglichkeiten des selbstgesteuerten, multimedialen Lernens im Selbstlernzentrum der schuleigenen Bibliothek Villa Kunterbunt.

Mindestens einmal wöchentlich treffen sich die Kinder mit der jeweils betreuenden Lehrkraft zum gemeinsamen Austausch, zur Planung und Gestaltung neuer Projekte, zur Internet- und Buchrecherche, zum Abschluss von Lernverträgen, zur Arbeit an Vorträgen und Hausarbeiten.

An zehn Laptops mit Internetzugang, mit Hilfe einer umfangreichen Sachbücherei und mit projektbegleitenden Arbeits- und Sachmaterialien bearbeiten sie dann in weiteren Zeiten das Thema. Wann sie in das Selbstlernzentrum gehen können, hängt vom Unterrichtsgeschehen in der Klasse ab und wird von den Klassenlehrerinnen gesteuert.

Einige Schülerinnen und Schüler bereiten als Präsentation einen Klassenvortrag vor; andere interessieren sich zunächst stärker für die Internetrecherche und das Zusammentragen von Informationen;  wieder andere bereiten eine Bildschirmpräsentation vor.

hp6.jpg

Schüler mit hohem Leistungswillen und hohem Leistungspotential können hier in einer homogenen Lerngruppe mit anderen gleich begabten Kindern zusammenarbeiten und intellektuell gefordert werden. Es ist für schnell lernende Kinder von sehr großer Bedeutung in einem solchen Lernumfeld ihr eigenes hohes Potential zu erkennen, zu erforschen und auszuschöpfen und mit Kindern der gleichen Leistungsfähigkeit zusammenzuarbeiten.

Das individuelle Förderangebot SELBSTLERNZENTRUM beinhaltet die Arbeit an Leistungsgrenzen, die Vermittlung von Arbeits- und Lerntechniken, Reflexionen, das selbständige Erschließen von Informationsquellen sowie die Förderung der Sozialkompetenz und Selbstentwicklung.

Zu Beginn wird mit den Kindern ein Lernvertrag geschlossen.