Individuelle Förderung in Formen äußerer Differenzierung

Vormittags und nachmittags werden Lerngruppen in äußerer Differenzierung gebildet, für Kinder mit besonderem Übungsbedarf bis hin zu Kindern mit besonderen Begabungen und Fähigkeiten.

- Fachunabhängiges Fördern (RPM, s. spätere Ausführungen)

- Erstförderung „Deutsch als Zweitsprache“ für Kinder mit Migrationshintergrund (z.Zt. insgesamt 22 Stunden, davon 7 Std. für die gesamte Lerngruppe zusätzlich zum wöchentlichen Stundensoll und jeweils 3 Std. im Teamteaching in den fünf Eingangsklassen 1/2)

- LRS-Kurse für Kinder der Klassen 3 und 4 am Nachmittag

- Förderstunden für Kleingruppen zu aktuellen Unterrichtsinhalten, organisiert in Eigenverantwortung der Lehrkräfte (2 Std. pro Klasse)

- Förderangebote in der OGGS durch Lehrkräfte (z.Zt. Lese- und Mathematik-Förderung, Sportförderung für bewegungsgehemmte Kinder, Kunstangebote zur motorischen Förderung, Mathematik zum Knobeln)

- Förderangebote in der OGGS durch Erzieher/innen (z.Zt. Breakdance für Jungen, Interkulturelle Erziehung, Bauen einer Wasserbahn, Werken mit Holz, Klettern an der Kletterwand) und durch außerschulische Partner (z.Zt. Chemie-Projekt, Ballsport für Jungen, Tanzen)

- Hausaufgabenbetreuung in der OGGS: erfolgt inzwischen in klassenspezifischen Gruppen im jeweiligen Klasenraum der Kinder. Aufsicht und Anleitung erfolgt durch kompetente Betreuer/innen (teilweise auch durch Lehrkräfte) auf der Grundlage des im Schulprogramm verankerten Hausaufgabenkonzepts; in enger Absprache und Rückmeldung mit dem Lehrpersonal.

- Selbstlernangebote (Monatsthemen, jeweils betreut durch eine Lehrkraft) im Selbstlernbereich der Schulbibliothek (10 Laptops), mit Möglichkeiten zur späteren Präsentation (Litfasssäule, Beamer…) für die eigene Klasse, die Jahrgangsstufe, Eltern, Kollegium…

- Leseförderung in der Schulbibliothek (täglich durch zwei oder drei Mütter von 9.00 bis 11.30 Uhr betreut): Lesen und Ausleihen von Büchern, Nutzen von „Antolin“ und "Leselilli" an den Laptops

- Förderangebote in AGs (z.B. NewsOnline) oder in Projekten (z.B. Klassenhomepages, Online-Schülerzeitung Hackenberger Wundertüte)

- Teilnahme an externen Angeboten (z.B. Zusammenarbeit mit der Uni
Wuppertal oder z.Zt. Mathe-AG am Ernst-Moritz Arndt-Gymnasium)

- jährliche Teilnahme am landesweiten Mathematik-Wettbewerb

- Französisch-Unterricht für interessierte Kinder