Schulprogramm

Unser Ziel ist eine Schule, in der alle Schüler und Schülerinnen in einer Atmosphäre gegenseitiger Toleranz und gegenseitigen Vertrauens selbstbestimmt und nachhaltig lernen können.

Wir halten Unterrichtskonzepte für wichtig, die sowohl die gesellschaftlichen Entwicklungen als auch die neuen Erkenntnisse über Lernen einbeziehen.

Folgende Schwerpunkte haben sich in langen Jahren gemeinsamer Bemühungen im Kollegium und mit Eltern, Kindern und Partnern entwickelt:

Gemeinsames Lernen für Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf (GL)

Begabtenförderung

Jahrgangsgemischte Schuleingangsphase 1/2

Montessori-Klassen

Individuelles Lernen in offenen Unterrichtsformen

Lernen mit allen Sinnen

Einbeziehung neuer Medien in den täglichen Unterricht aller Klassen

moderne Schulbibliothek mit Selbstlernzentrum

Leseförderung

Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund

Bewegte Schule

Gesundheitserziehung – gesunde Ernährung

friedliche Konfliktbewältigung

Streitschlichtung nach dem Prinzip der Mediation

Vorbeugung gegen Gewalt und Missbrauch

Selbstbestimmung im Schülerparlament

enge Zusammenarbeit mit Eltern und Partnern

Schulfeste und Feiern

Wir stellen das Kind in den Mittelpunkt, das langsam lernende ebenso wie das besonders begabte.
Offene Unterrichtsformen, eigenverantwortliches Lernen, Umgang mit neuen Medien, soziales Miteinander und friedliche Konfliktbewältigung, Bewegungsförderung und Gesundheitserziehung sind tragende Elemente unseres Unterrichts.
Wir fördern Leistungsentwicklung durch individuelles und selbstständiges Lernen.

Die Gesundheit unserer Kinder ist uns wichtig. Wir fördern sie durch Erziehung zu gesunder Ernährung und durch die Prinzipien der Bewegten Schule.